Icon

Dreharm-Palettenwickler:

Dreharmwickler zum Stretchen von sperrigen, instabilen und schweren Paletten oder für Versandräume mit geringen Platzverhältnissen.
Mehr erfahren...

Icon

Drehteller-Stretchmaschinen:

Palettenwickler können durch vielfältige Ausstattungsoptionen an das Arbeitsumfeld angepasst werden.
Mehr erfahren...

Icon

Stretchroboter:

Mobile Stretchmaschinen zum batteriebetriebenen und damit ortsunabhängigen Wickeln auch von übergroßen Paletten.
Mehr erfahren...

Icon

Handabroller:

Zum manuellen Palettenwickeln mit Handstretchfolie oder Bündeln von Produkten mit Ministretchfolie.
Mehr erfahren...

Image Image

Optionen zur optimalen Beschickung von Drehteller-Palettenwicklern

Bei der Wahl der Ausstattung einer Stretchmaschine mit Drehteller stehen verschiedene Optionen zur Verfügung, die eine unterschiedliche Beschickung erlauben. Je nach vorhandenem Platz und je nach Einsatz von Hubwagen, Hochhubwagen, Gabelstaplern oder Kombinationen daraus ist eine andere Konfiguration erforderlich. In der Tabelle haben wir zusammengestellt, welche Konfiguration wie beschickt werden kann. Wenn bauseitige Anpassungen möglich sind, ist der niveaugleiche Einbau einer Stretchmaschine die flexibelste und komfortabelste Lösung.

Ein modulares Maschinenprogramm an stationären Stretchern erlaubt möglichst viele der genannten Konfigurationen. Zusätzlich gibt es weitere Optionen zur

optimalen Anpassung eines Palettenwicklers an die spezifische Arbeitssituation, wie zum Beispiel einen verlängerten Mast für hohe Packstücke, eine Fotozelle zur Erkennung dunkler oder schwarzer Packstücke, Niederhalter für labile Palettenladungen oder Waagen die sich unter der stationären Stretchanlage platzieren lassen. Für spezielle Branchenanforderungen an das Stretchen gibt es zum Beispiel Heizsysteme für den Einsatz in gekühlten Umgebungen und Maschinenausführungen in Edelstahl zum Einsatz in der Lebensmittelindustrie.

Stretchfolien

Icon

Ministretchfolie

Handstretchfolie in reduzierter Rollenbreite für das Bündeln oder Umwickeln von kleinen, leichten Packstücken oder für Stangengut.
Mehr erfahren...

Icon

Handstretchfolie

Handstretchfolien mit Folienstärken von 8 bis 42 my, auch als lebensmittelechte, schwarze oder vorgereckte Stretchfolien.
Mehr erfahren...

Icon

CAST Maschinenstretchfolie

Stretchfolien für Palettenwickler und Stretchroboter, in 8-35 my mit bis zu 350% Reckbarkeit, auch UV-beständig oder antistatisch.
Mehr erfahren...

Icon

BLAS Maschinenstretchfolie

Stretchfolien extrudiert im BLAS-Verfahren bestechen durch höchste Dehnung und optimale Schutzeigenschaften gegen Durchstoßen oder Reißen.
Mehr erfahren...

Vergleich von Stretchfolien

Beim Vergleich von Stretchfolien sind - egal ob es sich um Handstretchfolien, Maschinenstretchfolien, opake Folien oder luftdurchlässige Wickelfolien handelt – folgende Parameter zu beachten:

Folienbreite, Rollengewicht, Papp-Kerngewicht, Laufmeterleistung, Reckbarkeit und
Folienstärke.

Für die Berechnung der Laufmeter einer Stretchfolie gilt folgende Formel:
Rollengewicht - Kerngewicht (=Netto-Foliengewicht in kg) geteilt durch Breite in m x Folienstärke in mm x 0,92 (= Spez. Gewicht) = Laufmeter

Image

Sicher stretchen mit den richtigen Stretchmaschinen und der passenden Stretchfolie.

Die richtige Kombination aus Stretchmaschine und Stretchfolie sorgt für eine optimale Ladungssicherung.